Letztens habe ich auf Instagram ein Rezept gesehen, wo jemand Früchte in Joghurt getaucht hat. Dann ist mir eingefallen ich habe noch Blaubeeren da. Also dachte ich mir: Warum nicht auch mal ausprobieren? Das Rezept ist super einfach, gesund, ein schneller Snack und eine Erfrischung im Sommer.

Zutaten

circa 50g Blaubeeren

1/4 Tüte Kokosnussraspeln

kleines Schälchen mit Naturjoghurt oder anderer Joghurt nach Wahl

Amazon

Hilfsmittel:

Zahnstocher

(die Mengenangaben können natürlich variiert werden je nach Lust und Laune :))

Zubereitung

Zuerst sollten die Blaubeeren erst einmal gründlich gewaschen werden. Dann holst du dir am besten ein kleines Schälchen und gibst ein paar Löffel von dem Joghurt deiner Wahl hinein. Am praktischsten ist es, wenn du die Kokosnussraspeln auf einen Teller gibst. Da die Vorbereitungen jetzt getan sind, kann es an das eigentliche gehen!

(Nach meiner Erfahrung geht der nächste Schritt mit einem Zahnstocher oder Schaschlikspieß besser)

Mit dem Spieß wird eine Blaubeere an gespickt und etwa 3/4 tief in den Joghurt eingetaucht.

Als nächstes wird die Joghurt-Blaubeere durch die Kokosraspeln gerollt, sodass der Joghurt damit bedeckt ist.

Amazon

Das wird dann immer weiter wiederholt bis es dir reicht und dein Teller voll ist. (Die Blaubeere wird natürlich noch von dem Zahnstocher entfernt).

 

Aber jetzt heißt es warten. Die Blaubeeren kommen nun für 45-60 Minuten in den Frost. Du kannst sie auch länger darin lassen, wenn du möchtest das sie mehr durchgefroren werden.

Am Ende kannst du sie gekühlt genießen und zufrieden mit dem Ergebnis sein!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.